Pappelschwärmer

1981poplarhawkik-450x0Der Pappelschwärmer ist die die wahrscheinlich häufigste Art der Schwärmer. Es hat eine eigenartige Haltung im Ruhezustand. Die hinteren Flügel werden vor die Vorderflügel gehalten. Und das Hinterteil wird nach oben hin und aufwärts gebogen. Wenn es gestört wird blitzen die Hinterflügel auf, die einen auffälligen rotbraunen Fleck aufbahren, der normalerweise verborgen bleibt.

Dieser Schwärmer ist über ganz Britanien verbreitet. Die ausgewachsenen Falter zeigen sich gerne tagsüber in der Zeit zwischen Mai und Juli. Die Flügelspannweite beträgt 65-90mm.

Die Mottenlarven fressen von der Pappel, Zitterpapel und Weiden.